Schneller geklaut, als gedacht

Ein Fahrrad als auch E – Fahrrad (E-Bike bzw. Pedelecs) ist oft schneller geklaut, als Sie denken, denn die Diebstahlquote ist nahe zu unverändert hoch.

Wenn Sie mit einem Fahrrad oder einem E- Fahrrad unterwegs sind, dann sollten Sie für das abstellen die Tipps der Kriminalprävention beachten.

  • Ein E – Fahrrad besitzt zwar oft ein Rahmenschloss, welches sich jedoch als Diebstahlschutz unzureichend ist. Sichern Sie daher das Vorder- und Hinterrad als auch Rahmen mit einem Stabilen Fahrrad – Schloss an einem Festverankerten Gegenstand wie zum Beispiel einem Laternenpfahl, Fahrrad – Ständer oder schließen Sie es mit anderen Rädern zusammen und dies auch in Fahrradabstellräumen.
  • Nutzen Sie nur stabile Ketten, Bügel oder Faltschlösser aus hochwertigem Material wie zum Beispiel Durchgehärteten Spezialstahl.
  • Nehmen Sie beim Abstellen wertvolle Zubehörteile wie den Akku unbedingt an sich oder sichern Sie Ihn zusätzlich mit einem stabilen Schloss, denn die Akku-Schlösser welche viele E – Fahrräder haben, reichen für einen Schutz vor Diebstahl nicht aus.
  • Auf Grund des hohen Wertes von einem E – Fahrrad sollten Sie stets mehrere Fahrrad – Schlösser zum Schutz vor Diebstahl einsetzen. Notieren Sie sich für den Fahrradpass auch die Rahmennummer, Typ plus Marke und legen Sie ein aktuelles Foto von Ihrem Fahrrad dazu oder nutzen Sie hierfür die kostenlose Fahrrad PassApp der polizeilichen Kriminalprävention.
  • Achten Sie auch darauf, dass an Ihrem Fahrrad eine Individualkennzeichung angebracht ist. Bei den meisten der in Deutschland verkauften Fahrräder ist eine individuelle Nummer bereits im Rahmen eingeschlagen, eingraviert oder auf anderer Art fest mit dem Rahmen verbunden.

Weitere Informationen zum Schutz vor Fahrrad – Diebstahl, dem polizeilichen Fahrradpass können Sie im Faltblatt “ Räder richtig absichern “ nach lesen. Sie erhalten dieses Faltblatt bei jeder (Kriminal-) polizeilichen Beratungsstelle kostenlos

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Quelle : www.polizei-beratung.de

Das machen wir

Verein

Als Verein fördern wir die Kriminalprävention seid unserer Gründung im Jahre 2006, aber, den Umweltschutz erst seid 2018.

 

Kriminalprävention

Auf der Homepage finden Sie Tipps  der Kriminalprävention u. a. zum Schutz vor Betrug, Einbruch und Diebstahl, Tipps zur Minderung von Computersabotage, sowie Tipps für eine aktive Nachbarschaftshilfe, Verhaltenstipps zur Zivilcourage und einiges mehr.

Unser Verein führt keine Beratungen durch. Für eine Beratung empfehlen wir Ihnen die polizeiliche Kriminalprävention, denn sie ist nicht nur individuell und ausführlich sondern vor allem kostenfrei !

 

Umweltschutz

 

 

Zur Förderung vom Umweltschutz dient ebenso der bereits 2008 ins Leben gerufene Umwelt – Streifen – Dienst bei der Erkennung von nicht fachgerechter Entsorgung von Materialien in Waldgebieten, Seen, öffentliche Parkanlagen, Grünanlagen usw.  und erhöht das Bewusstsein der Bürger zur Einhaltung vom Umweltschutz.

 

Diebe rechtzeitig ausbremsen

Gerade in den sehr warmen Tagen, lassen sehr viele Autofahrer die Fenster von ihrem Auto offen. Doch ein Griff durch das geöffnete Autofenster genügt schon und Handtasche, Handy und Geldbeutel sind weg, Denn ein geparktes Auto mit geöffneten Fenster ist eine Einladung für Gelegenheitsdiebe. Dabei lassen sich diese Diebstähle sehr leicht vermeiden – Einfach Fenster zu und Auto abschließen wenn Sie sich vom Auto entfernen.

Tipps gegen Diebstahl aus dem Auto

  • Lassen Sie keine Wertsachen (Handy, Laptop, usw.) oder Bargeld sichtbar im Auto liegen.
  • Aber auch das Verstecken ist sinnlos, denn Diebe kennen jedes Versteck.
  • Zu dem sind solche Gegenstände meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.
  • Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Auto zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Gerätes.
  • Lassen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift undHausschlüssel nie im Fahrzeug – denn zum Autodiebstahl könnte sonst noch ein Einbruch in ihrer Wohnung hinzukommen.
  • Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf.
  • Nehmen Sie bei Übernachtungen auf Urlaubs- oder Geschäftsreisen sämtliches Gepäck aus dem Kofferraum.
  • Halten Sie während der Fahrt ihr Fahrzeug verschlossen, um Blitzdiebstähle aus dem Fahrzeug z.B. während des Haltens an einer Kreuzung zu vermeiden.
  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf belebten und gut beleuchteten Parkplätzen ab.

 

Weitere Informationen und Tipps zum Thema rund um das Thema “ Kraftfahrzeug Sicherheit “ finden Sie auf der Internetseite der polizeilichen Kriminalprävention :

BM.I – Bundeskriminalamt – Kriminalprävention

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

 

Quelle :

www.polizei-beratung.de

www.bmi.gv.at

Sicherheitspaket zum Schutz vor Einbrecher

Wer sich schnell und effizient informieren möchte, welcher Schutz vor Einbrecher individuell nötig ist, für den gibt es seid kurzem ein  von der Polizei entwickeltes so genanntes Sicherheitspaket.
Die im A4 Format gehaltene mehrseitige Klappkarte enthält Empfehlungen der Kriminalprävention für einen wirksamen mechanischen Grundschutz vor Einbrecher.

Die Basis

Der wirksame mechanische Grundschutz (Basis-Paket) kann sozusagen als stabiles Fundament betrachtet werden, welche mit weiterer Sicherheitstechnik ( Plus-Optionen) wie zum Beispiel einer Einbruchsmeldeanlage zu einem maßgeschneiderten Gesamtpaket erweitert werden kann.

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

 

Quelle : www.polizei-beratung.de

Der Märchenprinz und der Lottogewinn

Diesmal haben sich die Gauner einen neuen Dreh für den Krimi ausgedacht, wie sie ihre klamme Kasse relativ gefahrlos wieder füllen können.
In den meist bekannt gewordenen Sachverhalten, teilte der Märchenprinz per Telefon, per Postbrief oder per e-Mail mit, das der glückliche Gewinner am anderen Ende einen hohen Bargeldgewinn  oder als Sachpreis ein Auto gewonnen hätte. Wer freut sich da nicht, quasi über Nacht Millionär geworden zu sein.
Damit der der glückliche Gewinner nun aber seinen Lottogewinn erhalten könne müsse er erst eine Gebühr in die Türkei oder in ein anderes Land überweisen

Tipps der Kriminalprävention

Überweisen Sie die forderte Gebühr nicht, denn Sie setzen Ihr Geld zu 99 Prozent in den Sand und den angeblichen Lottogewinn sehen Sie natürlich auch nicht, denn schließlich möchte der Märchenprinz von Ihnen nur die Gebühr kassieren.

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

 

Quelle : www.polizei-beratung.de

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!