Das der App – Markt boomt weiß in zwischen fast jeder. Doch die wenigsten wissen das Gauner nun vermehrt auf einer Art von Phishing App u. a. für Smartphone sowie für andere mobile Geräte setzen um so fast problemlos online Überweisungen abfangen zu können.
Wie die Kriminalprävention der Polizei miteilt, ist diese neue Art des Phishing besonders gefährlich, weil die Gauner auch den Kontakt zu ihren Opfern aufnehmen um so ihre Handlung gekonnter zu verschleiern versuchen.
Das Online – Banking – Verfahren über Smartphone galt bis vor wenigen Monaten als mittels TAN und SMS besonders sicher.

Die Masche

Mit dieser kleinen Nacherzählung eines besonders dreisten Sachverhaltes, möchten wir ihnen helfen, nicht auf die Maschen der oder die Gauner herein zu fallen.

Otto Sorglos nutzte für seine Online-Bankgeschäfte stets sein Smartphone mit welchem er die TAN zur Sicherheit per SMS übermittelte und nie gab es irgend welche Probleme.
Doch eines Tages erhielt Otto Sorglos eine SMS von seiner Hausbank, welche so täuschend Echt aus sah, das Otto Sorglos überhaupt nicht auf dem Gedanken kam, das diese gar gefälscht sein könnte. In diesem Schreiben wurde ihm mitgeteilt, das man das Online – Banking noch sicherer machen möchte und dafür müsse Otto Sorglos nur ein App auf sein Smartphone installieren und ein Bankmitarbeiter würde ihn anschließend bei der Einrichtung der Sicherheits- – App unterstützen und ihm anleiten. Wenige Tage nach der SMS, erhielt Otto Sorglos wie gesagt einen Anruf von einem angeblichen Service Mitarbeiter, welcher Otto Sorglos beim Einrichten der App auf seinem Smartphone unterstützte.
Erst nach dem Otto Sorglos erneut eine Online-Überweisung tätigen wollte, merkte er das sein Konto gesperrt wurde. Denn in der Zwischenzeit hatten die Gauner sein gut gefülltes Konto leer geräumt.

Maßnahmen zur ersten Hilfe

  • Heben Sie alle E-Mail, SMS und Briefe als Beweis auf
  • Verständigen Sie im Zweifelsfall sofort die Polizei, Ihre Hausbank und ihren Service Provider
  • Verwenden Sie niemals Online Banking Apps auf dem gleichen Gerät mit welchem Sie auch ihre mobile TAN erhalten
  • Installieren Sie nur Antivirussoftware und andere Sicherheitssoftware welche sie direkt bei Ihrem Hersteller herunterladen können.
  • Nutzen Sie nur App – Stores seriöser Anbieter und laden Sie keine sicherheitsrelevanten App aus unsicheren Quellen herunter.
  • Erkundigen Sie sich mündlich oder schriftlich direkt bei Ihrer Hausbank ob Sicherheitsneuerungen anstehen, welche Ihnen mitgeteilt wurden sein sollen.

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

 

Quelle : www.polizei-beratung.de

 

Print Friendly, PDF & Email