Das Augment – Reality – Spiel „ Pokemon Go „ keine Grenzen kennt, ist verständlich, denn mit dem Spiel werden nicht nur Erinnerungen aus der Kindheit wieder wach sondern es macht auch Spaß.
Allerdings hat das spielen von Pokemon Go in der Öffentlichkeit einen gewaltigen Haken.

Durch das vertiefte Spielen sinkt die Aufmerksamkeit für die Umgebung und daher kann zum Beispiel die Monster Jagt im Straßenverkehr, in der Nähe von Bahnanlagen lebensgefährlich sein. Weitere Risiken bestehen aber auch durch die Datennutzung und Kostenfallen.

Tipps der Kriminalprävention

  • Sei besonders im Straßenverkehr aufmerksam
  • Beim überqueren von Straßen sollte der Blick auf den Verkehr und nicht auf das Handy gerichtet sein.
  • Das betreten von Bahnanlagen mit Bahnstrom kann auch schon ohne Berührung einer Stromleitung tödlich sein
  • Gehen Sie nicht allein in der Nacht beim spielen von Pokemon Go auf Monster Jagt, denn an dunklen und abgelegenen Orten können Sie ein leichtes Ziel zum Beispiel für Diebe sein.

 

Tipps für Eltern

Deaktivieren Sie die In-App-Kauffunktion von Pokemon Go. Zwar ist die App kostenlos, jedoch kann man bei  Spielgegenstände da zu kaufen, was bei Kindern zu unerwarteten Kosten führen kann.

 

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Quelle :

www.polizei-beratung.de

 

Print Friendly, PDF & Email