Gerade Mitarbeiter bei Behörden oder in Krankenhäuser werden immer häufiger Opfer von Übergriffen. Die Mitarbeiter werden bepöbelt, beleidigt, bedroht, attackiert und im aller schlimmsten fall sogar getötet.
In zwei neuen Publikationen der Kriminalprävention finden Geschäftsführer, Leiter von Behörden und deren Mitarbeiter Tipps, wie sie mit organisatorischen, baulichen und technischen Maßnahmen die Übergriffe auf das Personal mindern können.
Hierzu zählen unter anderem Schulungen der Mitarbeiter mit so genannten schwierigen Kunden, Alarmierungssysteme oder ein eingeschränkter Zugang zum Gebäude und Büro.

Bereits bewährte Maßnahmen werden in der Publikation „ Gewalt an Arbeitsplätzen mit Kundenverkehr , Beschäftigte vor Übergriffen schützen „ vorgestellt. Diese richtet sich an Leiter von Behörden, verantwortliche für Personal sowie Geschäftsführer.
Tipps für Beschäftigte, welche mit Angriffen durch Kunden rechnen müssen bietet die Publikation „Gewalt am Arbeitsplatz. Wie Sie sich vor Übergriffen Ihrer Kunden schützen „
Beide Publikationen sind kostenlos bei jeder (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle erhältlich und können auch im Internet unter :

www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/274-gewalt-an-arbeitsplaetzen-mit-kundenverkehr/

www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/275-gewalt-am-arbeitsplatz/    herunter geladen werden.

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

 

Quelle : www.polizei-beratung.de

Print Friendly, PDF & Email